Was ist neu?

Tagebuch

Blog Archiv

Eurythmie im Zirkuszelt

W100 – THEATERWOCHE II – Auftritt der Eurythmiestudierenden im Zirkus CABUWAZI, Tempelhofer Feld, Columbiadamm 84, 10965 Berlin
Mi. 5.6.19 / 17:00 Uhr gemeinsam mit Schülern der Parzivalschule

Die Studierenden der Eurythmieschule Berlin präsentieren ein kurzweiliges Programm aus temperamentvollen Variationen von Ludwig van Beethoven und Textfragmenten von Karoline von Günderrode.

L. v. Beethoven komponierte sein Variationswerk über ein eigenes Thema im Jahr 1806, – mit 36 Jahren. In einer Zeit also, wo er sich seiner fortschreitenden Gehörschwäche und der damit verbundenen Außenseiterrolle, die auf ihn zukam, sehr bewusst war.

Karoline von Günderrode wählt im Jahr 1806 den Freitod- mit 26 Jahren.Sie zählt zu den jungen Frauen, die um 1800 ihr Lebensgefühl literarisch hervorheben. In ihrem apokalyptischen Fragment beschreibt sie einen Weg der Seele und des Geistes zur mystischen Vereinigung mit der Umwelt, ein Aufgehen in der Ganzheit.

Der Diplom-Kurs fügt klassisch-romantische und moderne Highlights aus dem Abschlussprogramm hinzu. Als ein viersprachiger Kurs wird diese Vielfältigkeit sich auch in der Präsentation widerspiegeln. Toneurythmisch wird ein Bogen von Klassik, Romantik bis zur Moderne gespannt. Lauteurythmisch arbeiten der Abschlusskurs an heiteren, mehrsprachigen Gedichten – die für Kinder geeignet sind, bis zu Balladen und düsteren modernen Gedichten – die eher ab der Oberstufe gedacht sind.

Programmfolge:
Ludwig van Beethoven – aus 32 Variationen in c-moll
Karoline von Günderrode – aus „Ein apokalyptisches Fragment“
Auszüge aus dem Abschlussprogramm des Diplomkurses

Mitwirkende:
Felix Burchard, Francisca De Vries, Mónica Flórez, Colleen Foglia, Lara Fortagne, Maximilian Frei, Marie Giest, Olivia Guttenhöfer, Rebeka Hasznos, Sanja Kostić, Jana Nisi, Miklós Panta, Elena Pons, Vittorio Reviglio, Laura Ribbeck, Charlotte Richter, Wei Rung, Lidwien Vervloet, Katharina Vogl, Maria Sartoratti, Yana Shchipitsyna, Elisa Styra

Piano: Shuai Liu, Sprache: Volker Frankfurt, Alois Winter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Termine

  • 20. Oktober 2019 18:00Tierkreisprojekt - Gastspiel aus Järne/Schweden
  • 2. November 2019 16:00„Die Lichtblume“ Eurythmie-Märchen ab 3 Jahren
  • 8. November 2019 20:00"Lange haben wir das Lauschen verlernt" - Eurythmieaufführung mit Einführung um 19.00 Uhr
  • 16. November 2019 18:00„Weltentwicklung und Menschenseele“ Vortrag von Peter Selg
  • 16. November 2019 20:00Saturn-Entwicklung, Eurythmie Aufführung mit Einführung

AEC v1.0.4

Alle Termine