Was ist neu?

Tagebuch

Blog Archiv

Durch die Zeiten zeitenlos

Samstag, 18. Oktober, 18 Uhr Workshop, 20 Uhr moderierte AufführungHüter

Durch die Zeiten zeitenlos – Innere Fähigkeit und Wirkung – oder Destruktion

Workshop zum Thema und Eurythmieaufführung mit Einführungen zur „Geheimwissenschaft im Umriss“ – Saturn, Sonne, Mond – Wirkung in unserer Zeit.

Zur Aufführung kommen ausgewählte Beispiele aus Ton- und Laut- sowie stummer Eurythmie mit Stücken von J.S. Bach, W. Riehm und aus den Mysteriendramen von Rudolf Steiner.
Teil des Konzeptes der Initiative PRiM beinhaltet Künstler des jeweiligen Ortes einzubeziehen um so eine individuelle Version der Grundidee zu verwirklichen.

Durch die Zeiten zeitenlos
Zur „Geheimwissenschaft im Umriss“
– Saturn, Sonne, Mond – Wirkung in unserer Zeit

csm__R__4327-2_d6f6a91204Die Wirkung von Saturn, Sonne und Mond aus planetarischer Vorzeit ist nicht abgeschlossen,
sondern wirkt in der Erdenentwicklung weiter und wird sich durch uns verwandeln.
In den letzten Jahrzehnten ist zu bemerken, wie wir körperlich verfestigen und gleichzeitig labiler werden. Neue Fähigkeiten in der menschlichen Seele tauchen auf, es wachsen aber auch neue Schwierigkeiten und Probleme. Vieles, was früher mehr im Unbewussten verblieben war, dringt heute vermehrt ins Bewusstsein, wenn auch nicht immer klar. Dass es hervor drängt, ist notwendig, da es sonst in den Untergründen anfängt zu rumoren, unser besonnenes Handeln beeinträchtigt oder chaotisiert. Eine Folge kann auch sein, dass statt einer kreativen Lebensgestaltung, Erschöpfung, Destruktion oder mutwillige Zerstörung eintritt.
In der Auseinandersetzung mit der „Geheimwissenschaft im Umriss“, und den Vorträgen „Die Evolution vom Gesichtspunkt des Wahrhaftigen“ von Rudolf Steiner, ergibt sich ein Beobachtungsfeld, das die Seele in ihren Untergründen aufklärt und neu orientieren kann.csm__R__4320_10055b174f
Heute wird angelegt, was die zukünftigen planetarischen Zustände verwirklichen können.
Wir haben für den ersten Teil unseres Programms einige Stationen der planetarischen Entwicklungsperioden herausgegriffen. In unserer Zeit kann durch Schulung verwandelt werden, was von früheren Epochen als Fähigkeiten in uns liegt; die Entwicklung unserer Zukunft wird davon abhängen. So bezieht sich der zweite Teil auf die Zukunftsaspekte.
Die künstlerischen Beiträge werden hinführen zu Darstellungen aus den Mysteriendramen von Rudolf Steiner.

Initiative PRiM, Konzeption und Leitung: Gioia Falk mit Barbara Bäumler, Barbara Mraz, Lisa Tillmann, Magdalene Denneler, Glinda Spreen (Sprache), Jan Gerdes (Piano), Moritz Meyer (Licht)
Die Teilnahme am Workshop ist ohne eurythmische Vorkenntnisse möglich, für Pausenerfrischungen wird gesorgt.

Eintritt frei – Spenden erbeten!

Fotos von Norbert Roztocki: Der Hüter (Barbara Mraz), Bewegungsstudien

Ort:

Rudolf Steiner Haus
Bernadottestraße 90/92, 14195 Berlin-Dahlem
Sekretariat T 832 59 32, sekretariat@agberlin.de,
www.agberlin.de

Termine

  • 4. November 2017 10:00Eurythmie-Seminar mit Annemarie Ehrlich
  • 18. November 2017 19:30ICH BIN – die sieben Ich-Bin-Worte - Eurythmieaufführung der VOX-Bühne
  • 26. November 2017 20:00Feier zum Totensonntag / Musik - Eurythmie - Totengedenken
  • 14. Dezember 2017 20:00Trimester Abschluss – Eurythmiestudenten 1-4 Jahr
  • 19. Januar 2018 18:00Ton-Eurythmie Fortbildungskurs für Eurythmisten mit DOROTHEA MIER

AEC v1.0.4

Alle Termine